Statusupdate aus dem Büro der Schulleitung

Die ersten acht Wochen im neuen Semester sind vorbei. Das neue Schulhaus wurde eingerichtet und mit den “schulautonom freien Tagen” bis 2. November ist nun etwas Zeit gekommen, durchzuatmen. Dieser Statusupdate informiert Sie über derzeit laufenden Vorgänge im Schulbetrieb.

Die "Stiege B" - eines der meistfrequentierten Stiegenhäuser mit Zugang zum Sekretariat, zu den Büros der Lehrer/innen, zur Schulleitung und zu den B-Klassen. Auch der im Bild sichtbare Feuerlöscher wird bald tiefer hängen - eines der Ergebnisse der in der Vorwoche erfolgten Sicherheitsüberprüfung des Schulhauses.

Die “Stiege B” ist eines der meistfrequentierten Stiegenhäuser der Schule, mit Zugang zum Sekretariat, zu den Büros der Lehrer/innen, zur Schulleitung und zu den B-Klassen. Der Feuerlöscher im Bild wird bald tiefer hängen – eines der Ergebnisse der in der Vorwoche erfolgten Sicherheitsüberprüfung des Schulhauses.

1) Mit der Lieferung von 200 Sesseln und 20 fahrbaren Tafeln ist die Einrichtung der Schule zunächst einmal komplett. Ziel ist, die Unterrichtsräume zu Seminarräumen zu machen und technische Hilfsmittel in jedem Raum so zur Verfügung zu stellen, dass sie einfach bedient werden können. Wir arbeiten aber daran. Diese Arbeiten werden aber, nicht zuletzt aus finanziellen Gründen, noch etwas dauern. Wie geht es weiter: vorrangig wird zunächst einmal das WLAN auch für die Studierenden so weit ausgebaut, dass in jedem Unterrichtsraum mit Internetanbindung gearbeitet werden kann. Der externe Sicherheitsfachmann hat unser Haus vorige Woche erstmalig inspiziert und die nächsten Schritte für den Ausbau der Sicherheitseinrichtungen (Alarmsignale, Feuerlöscher, Fluchtwegsbezeichnungen, entsprechende Markierungen, etc.) festgehalten. Die gute Nachricht: hier sind wir bereits ausgezeichnet unterwegs.

2) Eine zweite gute Nachricht: Der Herbsttermin der Matura wurde im schicken Glassalon im ersten Stock abgehalten. Die Leistungen waren sehr erfreulich und wir sind stolz, die Studierenden mit den ersten Zeugnissen aus der Brünner Straße ausgestattet auf ihren weiteren Lebensweg zu schicken. Derzeit sind die Vorbereitung für den Haupttermin in diesem Semester in vollem Gang, die schriftlichen Maturathemen wurden beim Stadtschulrat eingereicht sie müssen dort bestätigt werden. Die Anmeldungen der Studierenden für diese Matura sind abgeschlossen, sollte es da und dort noch offene Fragen geben, sind die am besten in der Administration zu besprechen.

3) Anfang November werden die Wahlpflichtfächer für das kommende Sommersemester zu einer Vorauswahl den Studierenden vorgestellt. Diese Fächer ermöglichen unseren Studierenden, ihre persönlichen Interessen in den Studienplan einzubringen, sie verlaufen im 7. Semester zweistündig, im 8. Semester vierstündig und sind zum Teil auch “maturabel”. Hier ist der Tipp, nach Interesse zu wählen, denn in den Seminararbeiten Kursen steht die eigene Beteiligung am Unterricht im Mittelpunkt.

Allen Studierenden, Lehrer/innen und “Freund/innen der Schule” einen schönen Herbst.

Lesestoff: Therapiehunde in Collegeumgebungen

Lesestoff: Therapiehunde in Collegeumgebungen

Viele unserer Schülerinnen und Lehrerinnen haben Hunde, eine unserer Lehrerinnen sogar einen Therapiehund, der bei älteren Menschen im Einsatz ist.

Hier ist zu diesem Thema ein Artikel über Therapiehunde in Colleges. Sie können sehr gut helfen, Angst und Einsamkeit zu überwinden.

Die Studentinnen können dabei bis zwei Stunden lang “alles” mit dem Hund machen, was sie sich trauen. Neben-ihm-sitzen, Stockerlwerfen, fotografieren, streicheln.

85% der Studenten bezeichnen die Interaktion mit dem Hund als das prägendste Erlebnis in “councelling sessions”.

Link zum Artikel

Einen Tick weiter geht dieser Artikel im “New Yorker” über “Emotional Support Animals”. Witzig. Kurios. Eine echte Leseempfehlung.

Ist dein Rot auch mein Rot?
Bald stehen die Wahlfächer zur Wahl

Sinne und die Konstruktion von Wirklichkeit im Gehirn wird am Abendgymnasium in den Fächern Psychologie/Philosophie und auch in Physik gelehrt.

Besonders stehen diese Themen aber auch in den Wahlfächern des 7. und 8. Semesters im Mittelpunkt.

Wahrnehmungsexperimente werden zum Beispiel besonders in “Psychologische Experimente” diskutiert und selbst durchgeführt, in “Biologie-Physik” im Bereich “Imkerei” – und sehr spannend auch – in diesem Semester schon – die “Zombiekunde”, in der es um sehr reale Zusammenhänge von höchst phantasievollen Objekten menschlicher Vorstellung geht. Wissenschaftstheorie gelernt anhand gut bekannter Horrorfiguren.

Und viele weitere Themen mehr. Da ist sicher auch etwas für Sie dabei. Ökonomie. Medizin. Short Stories. Kunst und Rhetorik.

Neugierig geworden? Anfang November können die Studierenden des 6. Semesters ihre persönlichen Wahlfächer für die kommenden zwei Semester aussuchen. Eine gute Möglichkeit, die eigenen Interessen in sehr seminarartigen Kleingruppen zu entwickeln.

Für alle an Wissenschaft und Wahrnehmung Interessierten ist aber der Vsauce Youtube-Kanal von Michael Stevens in englischer Sprache empfohlen, von dem obiges Video über Wahrnehmung stammt. [Danke Jakob Meurers für den Tipp.]

Bild

Foto: Sabrina Herz. “Ich mag die Farbkonstellation, deshalb habe ich das Bild auch etwas bearbeitet.”

Pädagogische Konferenz

Die Lehrer/innen treffen sich am Montag, 20. Oktober um 10 Uhr zu einer pädagogischen Konferenz, in der aktuelle Schulentwicklungsthemen diskutiert werden. Der Unterricht entfällt bis einschließlich der 6. Einheit. Ab der 7. Einheit (15:20 Uhr) findet der Unterricht wieder stundenplanmäßig statt. Ausgenommen ist die Mathematikschularbeit in der 2D (5.-6. Einheit). Die Mathematikschularbeit in der 2D findet planmäßig statt.

 

Sofa für Studierende – brauche Hilfe
(Auto-Transport)

sofa_studierendeHallo Zusammen,

ich habe heute beim Flohmarkt unserer Pfarre ein gut erhaltenes Sofa erstanden, dass ich für unsere Studierenden bereitstellen möchte. Entweder kann es ins Wartezimmer der Studienkoordination kommen, oder es kann in der Bibliothek oder in der Aula aufgestellt werden. (Ich habe letzte Woche eine vom Lernen total erschöpfte Studentin angetroffen, die auf 2 Tischen hinten in der Bibliothek geschlafen hat. Das muss nicht sein (-;)

Da ich kein Auto habe, möchte ich fragen, ob eine(r) unserer 2000 Studierenden mit einem großen Auto das Sofa von der Pfarre “Zum Heiligen Geist”, im 1160 Bezirk, Klausgasse 18 abholen und mit mir in die Brünnerstrasse 72 transportieren kann. Die Maße wären: 210 x 70 x 70 cm, so groß muss das Auto sein.

Auch ein schwerer PC / Monitor ist dabei.

(Terminvereinbarungen über diese Seite, oder an bernhard.wenzel@ ….. at)

Vg. Bernhard Wenzel

En Face: Dr. Nuran Dönmez-Calis

Dr. Nuran Dönmez-Calis unterrichtet Türkisch am Abendgymnasium Wien. Türkisch ist an dieser Schule ein "maturables" Sprachfach, so wie Deutsch, Englisch, Französisch und Latein. Für viele Studierende ist "die Türkischmatura" eine gute Möglichkeit, neben Deutsch auch die eigene Muttersprache selbstbewusst weiterzuentwickeln.

Dr. Nuran Dönmez-Calis unterrichtet Türkisch am Abendgymnasium Wien. Türkisch ist an dieser Schule ein “maturables” Sprachfach, so wie Deutsch, Englisch, Französisch und Latein. Seit 2007 haben 100 Studierende durch “die Türkischmatura” neben Deutsch auch die eigene Muttersprache selbstbewusst weiterentwickelt. Mehr zum Thema Sprachen und Migrationspädagogik gibt es hier.

Happy Plant Planting Days

Zimmerpflanzen für's Büro und für's Zuhause

Zimmerpflanzen für’s Büro und für’s Zuhause

Mittwoch, Donnerstag und Freitag besteht für Lehrer/innen und Studierende im ersten Stock, Büro 137, die Möglichkeit, Stecklinge von Zimmerpflanzen von Zuhause gegen angewurzelte Stecklinge einzutauschen, die vor Ort mit vorbereiteter Erde in vorbereitete Töpfe in vorbereitete Übertöpfe gepflanzt werden können.

Jeweils zwischen 16:00 und 18:00 Uhr.

Wer keinen Steckling mitbringt, aber gerne eine Zimmerpflanze hätte, ist auch willkommen.

Verlost wird am Freitag unter allen Interessent/innen ein fünfjähriger Kaktus der “Marke” Echinocactus Grusonii (Schwiegermuttersessel), der als Vorbereitung für das Wahlpflichtfach Biologie-Physik aus einem Kakteensamen selbst gezogen wurde.

Lernen am Abend

lernen am abend

Es wird immer früher dunkel und Lernen am Abendgymnasium findet im Wintersemester wieder in den Nachtseiten der Tage statt. Jetzt im Oktober ist nach dem aufregenden Semesterstart regulärer Hochbetrieb in allen Modulen. Im Bild konzentriertes Arbeiten einer Englischklasse in einem der neuen Unterrichtsräume im 2. Stock.

“Mamma Mia” – das Musical

59631. Vorstellung des Theaters der Jugend

Sonntag, 9. November 2014

Raimundtheater

Karten sind ab ca. 22. Oktober bei Prof. Gerlinde Müller abholbereit.

Englisch verbessern

Englisch verbessern

Förderkurse Englisch von Martin Schmidhammer

Wer in Englisch Schwächen hat, die verbessert werden sollen, ist in den Förderkursen von Martin Schmidhammer gut aufgehoben.

Es besteht die Möglichkeit, diese Schwächen einerseits kennen zu lernen, anderseits sie gezielt zu verringern.

Die Kurse finden regelmäßig wöchentlich statt, und am besten ist, Sie schauen einfach vorbei.

 

FÖRDERMODUL GRAMMAR

Wiederholung Grundgrammatik

Tenses, Reported Speech, Passive, IF-Clauses, etc.

Zielgruppe: Module 5 – 8, QuereinsteigerInnen

Mittwoch, 10. Einheit (17:55 Uhr), Raum B 22

 

FÖRDERMODUL LISTENING

Übungen Lese- und Hörverständnis

Zielgruppe: Studierende Modul 7 und 8, QuereinsteigerInnen

Mittwoch, 8. Einheit (16:10 Uhr), Raum B 22

 

FÖRDERMODUL TEXT

Wiederholung Textsorten, eMail – inner monologue

QuereinsteigerInnen, Studierende der Module 6 – 8

Mittwoch, 9. Einheit (17:00 Uhr), Raum B 22

Ihr Beitrag gesucht

Ihr Beitrag gesucht

Da wir derzeit rund 2000 Zugriffe pro Tag auf die Homepage des Abendgymnasiums haben, möchten wir Sie auf die Möglichkeit der Teilnahme hinweisen.

Sie können gerne Beiträge und Fotos, die von allgemeinerem Interesse sind, auch selbst schreiben bzw. fotografieren oder zeichnen und werden dabei vom Homepage-Koordinator der Schule unterstützt.

Diese Beiträge werden gelesen und gesehen, nicht nur in Wien. Ihre Stimme im Web.

Screen Shot 2014-10-05 at 08.43.25

Zum Beispiel: Portraits von Studierenden und Lehrer/innen / Ideen / ein Absatz über eine gelungene Unterrichtssituation / etwas Gelerntes zusammengefasst / ein Foto / ein Hinweis auf einen Medienbericht / eine Ankündigung / ein Update zur Theaterprobe / Konfliktpunkte / Komfortpunkte / mein Schreibtisch / die Rolle des “s” in der 3. Person Singular (engl.) / mein neues Buch / ihr neues Buch / der Kommentar zum Dienstag / Wahlpflichtfächer aktuell / etc.

Besonders interessant wären auch Ideen für die wöchentliche Umfrage, die immer Samstags gewechselt wird und je nach Frage/Antwortart wirklich gute Ergebnisse bringt.

Beispiele für schöne Zusammenarbeiten sind die Gedanken von Mathias Wagner, die Schmuckstücke von Tanja Brunner, oder die Bilder von Barbara Buchmann.

Ihren Beitragsvorschlag schicken Sie bitte an homepage.wien@abendgymnasium.at, oder Sie kommen ins Homepagebüro, Zimmer 136, in der Nachbarschaft zur Bildungsberatung im 1. Stock der Schule. Die Homepage wird dort von Lothar Bodingbauer koordiniert.

Absolvent schreibt Thriller
“Die rechte Ordnung”

Peter GlanningerPeter Glanninger, Absolvent des Abendgymnasiums, liest in der “Langen Nacht der Krimis” aus seinem Thriller “Die rechte Ordnung”.

Peter Glanninger, Jahrgang 1962, 1991 Matura am Abendgymnasium für Berufstätige, liest während der “Langen Nacht der Museen” im Polizeimuseum 1030 Wien, Marokkanergasse 4 (1. Stock, Zimmer 103) aus seinem Politthriller “Die rechte Ordnung”.

In diesem Buch erzählt Peter Glanninger sehr realitätsnah, wie eine brutale Attentatsserie Österreich erschüttert und alles darauf hindeutet, dass die DAV, die größte rechtsextremistische Organisation Österreichs, dahintersteht.

UnknownDie Leserin / Der Leser muss sich immer wieder vergewissern, ob es sich tatsächlich um Fiktion handelt, denn der Bezug auf faktisches Geschehen, Briefbombenattentate in Österreich und Gewalttaten der rechten Szene in Deutschland, lässt einen sehr realistischen Eindruck entstehen.

Fans der Gänsehaut treffen sich also am 4. Oktober um 20 Uhr oder um 22 Uhr im Polizeimuseum Marokkanergasse.

Link zum Buch bei Amazon

Das freundliche E-Mail™

Liebe Studierende,

immer wieder erhalten Lehrerinnen E-Mails, die nichts außer ein Attachment beinhalten. Manchmal kommt auch eine blanke Statusmeldung, wie: “Ich habe die Zugangsdaten nicht bekommen”. Vielleicht haben Sie dann schon einmal die lakonische Antwort “Das tut mir leid” erhalten.

Hier ein Tipp: E-Mails sind keine Kommentare, keine Chat-Beiträge, keine Wortsplitter oder Zurufe. E-Mails sind Briefe, die einen Empfänger auf der anderen Seite erreichen, sprich: einen Menschen.

Sie erreichen einen guten Eindruck bei Ihrem Gegenüber, Sie erreichen das, was Sie möchten, am leichtesten, wenn Sie ein freundliches E-Mail ™ schreiben.

Ein freundliches E-Mail ™ besteht aus:

  1. Anrede
  2. dem Problem / dem Sachverhalt
  3. der Bitte, etwas Bestimmtes zu tun
  4. Verabschiedung

Sollte es sich um eine kurze Antwort handeln, kann man natürlich auf viele dieser Elemente verzichten. Hier wissen aber beide Seiten, dass sie sich in einer Konversation befindet.

Mit freundlichen Grüßen,

Lothar Bodingbauer
Abendgymnasium Wien, Web & Kommunikation

PS: Absendeadressen wie blackmamba@server.com, icomeoutofthefreakinghell@live.at sind witzig, aber wenig hilfreich, wenn Sie ihren Empfängern eine Idee geben wollen, wer Sie sind. Bei Schulbelangen ist aber genau das manchmal notwendig. Mails mit solchen Absendern wandern beim Empfänger oft auch direkt in den Spam-Ordner. Wenn Sie schulrelevante Informationen wirklich erhalten wollen, und gleichzeitig Ihrem Gegenüber eine Ahnung geben wollen, wer Sie ungefähr sind, hilft es, eine Mailadresse wie vorname.zuname@server.com einzurichten.

Jahresbericht 2013/14

JahresberichtDer Jahresbericht 2013/14 mit 100 Fotos von Aktivitäten des vergangenen Schuljahres, Maturabeispielen, Berichten über die Projektwochen u.v.m. ist für aktive Studierende im Sekretariat erhältlich.

Absolventinnen und Absolventen – Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Zweiter Bildungsweg – erhalten den Jahresbericht in diesen Tagen per Post zugesandt.

Sollte der Jahresbericht nicht im Postkasterl sein, bitte ein E-Mail an azb@abendgymnasium.at